Kultur am Putzenstein

Sonntag, 19.05.2019 um 18:00 Uhr Kultur am Putzenstein
Putzenstein 2, 95349 Thurnau

Die Kombination Querflöte und Gitarre mit ihren ungewöhnlichen klanglichen Nuancierungen hat zahlreiche Komponisten in der Vergangenheit und Gegenwart angeregt, für diese Besetzung zu komponieren – vor allem zeitgenössische lateinamerikanische Komponisten haben, angesichts der verbreiteten Verwendung der Gitarre in der südamerikanischen Folklore und Kunst–Musik, ein umfangreiches Repertoire für diese Instrumentierung geschaffen: Alfonso Montes aus Venezuela, Celso Machado aus Brasilien und die beiden Argentinier Maximo Pujol und Astor Piazzolla, dessen berühmte Orginalkomposition „Histoire du tango“ für Flöte und Gitarre in vier Stationen die Entwicklung des Tango von 1900 bis zur Gegenwart beschreibt.
Musik Argentiniens meets Jazz meets moderne Klassik = Tango Nuevo

Kritik Dreiklang Musikfestival

Poetisch und in perfekter Einigkeit
Von Hanni Vollmer 10.02.2019
Günter Schwarz und Birgit Maier-Dermann konzertieren im Farrenstall.Text/ Foto: Vollmer Text/https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.dornhan-poetisch-und-in-perfekter-einigkeit.66474f09-4640-4d43-95c0-e09162d27415.htmlFoto: Schwarzwälder Bote

Seltene Besetzung mit hoher Strahlkraft: Im Rahmen des Rottweiler Dreiklang-Festivals gab das „Duo con Animo“ mit Birgit Maier-Dermann, Querflöte, und Gitarrist Günther Schwarz ein Konzert bei KKF – Kunst und Kultur im Farrenstall.
gut besetzten Bürgersaal nahmen die sympathischen Musiker ihre Zuhörer mit auf eine spannende Reise durch drei Jahrhunderte musikalischer Stilepochen. Bereits beim Auftakt, dem quirlig-launigen „Entr-Acte“ von Jacques Ibert, ein Stück der Moderne, zeigten Flötistin und Gitarrist, dass die seltene Kombination von Querflöte und klassischer Gitarre faszinierend klingt.

Sehr gefühlvoll interpretierte das Duo die „Quattro Episodi“ von Franco Margola mit seiner typisch impressionistisch gefärbten Tonsprache, die im Wechsel spannungsgeladen, gefällig, ruhig oder raffiniert-lebhaft erklang. In den vierten Satz im tänzerischen Charakter legten sie ihre volle Energie. Unglaublich poetisch und in perfekter Korrespondenz mit ihrem Partner auf der Gitarre spielte Maier mit ihrer besonderen Ausstrahlung die plätschernden, zum Träumen anregenden bis hin zu expressiven Melodien des Italieners Mauro Guiliani aus „Große Sonate, op 85“ bevor man das begeisterte Publikum in die Pause entließ.

Am Buffet reichte das Team von KKF den Besuchern „Dreiklang-Baguettes“ in verschiedenen Variationen und spanischen Wein.

Im zweiten Teil traf Bach auf Piazzolla. Die gelungene Hommage an die beiden Meister begann mit Johann Sebastian Bachs Sonate C-Dur, BVW 1033. Die Zuhörer erlebten eine überaus sensible und in der Klangentfaltung schwebend leichte Wiedergabe mit tänzerischen Sätzen. Präzise und doch voller Seele, immer mit einem charmanten Lächeln im Gesicht brachte sich die Flötistin ein. Ruhig und überaus akzentreich begleitete sie der Gitarrist.

Das Spiel ist sehr persönlich, nichts wirkt gemacht. Die Sprache Piazzollas, mit der er die Weiterentwicklung des Tango durch Generationen erzählt, enthält Energie und Gefühl, und das zeigte das Duo mit seiner virtuosen Interpretation von „Histoire du Tango“. Sehr sinnlich, raffiniert in Färbungen und Harmonien und schließlich äußerst temperamentvoll war die Musik der Bordelle, der Cafés, der Nightclubs und das Gesicht des heutigen Tango.

Die beiden Musiker, die während ihrer Lehrtätigkeit an der Stuttgarter Musikschule ihre musikalische Übereinstimmung entdeckten, treten seit 2007 zusammen auf.

Besondere Instrumente

Birgit Maier-Dermann studierte an der Staatlichen Hochschule für Musik und darstellende Kunst Stuttgart. Die Flötistin spielt auf einer handgearbeiteten Vollsilberflöte. Günther Schwarz erhielt seine Ausbildung an den Musikhochschulen Stuttgart und Trossingen. Der Musiker spielt ein Instrument des weltweit renommiertesten Gitarrenbauers Daniel Friederich. Zusätzlich zu ihren zahlreichen Konzerten vermitteln sie in Zusammenarbeit mit bildenden und darstellenden Künstlern Wahrnehmung und Wertschätzung von Kunst.

Birgit Maier, charmant und immer lächelnd, überzeugte im Farrenstall bei Bach und Piazzolla durch Intensität und ihrem ungemein wandlungsfähigen Ton, leicht und weich in den hohen Lagen, warm und dunkel in den tiefen Lagen. Günther Schwarz gab der Gitarre einen ungemein kultivierten Klang und verfehlte keineswegs die Wirkung in den Gratwanderungen. Das hingerissene Publikum erklatschte sich drei Zugaben.

“ À travers les siècles“

http://www.dreiklang-konzerte.de/wp-content/uploads/2016/07/dreiklang-logo-300px.png

Konzertverbund Dreiklang – Klassik im Landkreis Rottweil

Samstag, 09. Februar 2019 – 20 Uhr, Einlass 19 Uhr

Bürgersaal im Farrenstall Dornhan

KKF Kunst und Kultur im Farrenstall Dornhan

Duo con Animo: “ À travers les siècles“

Birgit Maier-Dermann, Querflöte

Günther Schwarz, Gitarre

 

Musik für Flöte und Gitarre aus 3 Jahrhunderten

mit Werken von: Johann Sebastian Bach, Mauro Giuliani, Gabriel Fauré, Jacques Ibert, Franco Margola und Astor Piazzolla

“ À travers les siècles“

Fr. 28.9.2018

20:00 Uhr

Weilimdorf Oswaldkirche,

Ditzinger Straße

Weilimdorfer Abendkonzerte

(Stuttgarter Musikschule in Zusammenarbeit mit der Evang. Oswald-Wolfbusch-Kirchengemeinde Stuttgart Weilimdorf)

“ À travers les siècles“
Musik für Flöte und Gitarre aus 3 Jahrhunderten
mit Werken von:

Johann Sebastian Bach, Mauro Giuliani,  Gabriel Fauré,  Jacques Ibert, Franco Margola und Astor Piazzolla

Duo con Animo : Birgit Maier-Dermann, Querflöte und Günther Schwarz, Gitarre

Birgit Maier-Dermann, Querflöte

geboren in Göppingen, erhielt ihren ersten Querflötenunterricht im Alter von zehn Jahren bei Beate Rühland in Ludwigsburg. 1997 kam sie zu Christina Singer (RSO Stuttgart) und wurde im selben Jahr Bundespreisträgerin beim Wettbewerb „Jugend musiziert“.

Von 1999-2002 studierte sie bei Prof. Robert Dohn an der Staatlichen Hochschule für Musik und darstellende Kunst Stuttgart.
Im Jahr 2002 wurde sie in die Klasse von Prof. Gaby Pas-Van Riet in Saarbrücken aufgenommen und legte dort im Juli 2005 ihre Diplomabschlussprüfung in den Studiengängen Orchestermusik und Musikerziehung mit Hauptfach Querflöte ab.
Sie wirkt in verschiedenen Kammermusikensembles und Orchestern mit, u.a. an der Deutschen Oper am Rhein und beim Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim. Solistische Auftritte, u.a. mit dem Kammerorchester Saar beim Euroklassik-Festival 2004 und freie Improvisationsprojekte runden ihr Schaffen ab. Konzertreisen als Solistin führten sie in die Schweiz, nach Italien und Georgien.

Neben ihrer klassischen Konzerttätigkeit wirkt Birgit Maier-Dermann bei dem Inklusionsprojekt „Tanzdialog“ mit und ist auch in musikalisch-szenischen Rollen bei der Hör- und Schaubühne Stuttgart zu sehen.Seit 2006 hat sie einen Lehrauftrag im Fach Querflöte an der Stuttgarter Musikschule.

Birgit Maier-Dermann spielt auf einer handgearbeiteten Vollsilberflöte von Jochen Mehnert & Söhne

Konzertprogramme

Aktuelles Programm:

Sonidos del Sur-

Musik aus Lateinamerika: Werke von
Astor Piazzolla, Celso Machado, Maximo Diego-Pujol, Alfonso Montes

Les Fleurs du Printemps

Werke von Mauro Giuliani, Franco Margola, Mario Castelnuovo – Tedesco, Astor Piazzolla

Affetuoso – Musik des 17.–20. Jh.:
Johann Sebastian Bach, Heitor Villa Lobos, Francis Demillac, Francis Poulenc, Gabriel Faure, Jacques Ibert, und Claude Debussy

À travers les siècles
Sonaten aus 4 Jahrhunderten
für Flöte und Gitarre,
mit Werken von:
Johann Sebastian Bach, Mauro Giuliani,  Franco Margola ,Mario Castelnuovo-Tedesco und Lowell Liebermann

KlangFarbe-

zeitgenössische Musik mit Werken von

Terry Riley, Ulrich Wedlich, Toru Takemitsu, Leo Brouwer, Lowell Liebermann.

Günther Schwarz, Gitarre

geboren in Stuttgart, erhielt seinen ersten Gitarrenunterricht bei Dimitrios Nikitos, danach Studium an den Musikhochschulen Stuttgart und Trossingen bei Prof. Mario Sicca und Prof. Luis Martin-Diego.

Der Gitarrist absolvierte zahlreiche Meisterkurse u.a. bei Manuel Barruecco, Leo Brouwer, Angelo Gilardino, David Russel , Roberto Aussel, Karl Scheit, Alvaro Pierri und Pepe Romero. Nach der Künstlerischen Reifeprüfung nahm er, neben der Lehrtätigkeit an der Stuttgarter Musikschule und der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg, die Konzerttätigkeit als Solist und Kammermusikpartner in verschiedenen Besetzungen, auf.

Günther Schwarz hat ein umfangreiches Solo- und Kammermusikrepertoire mit Schwerpunkt auf spanischer und lateinamerikanischer Musik.

Der Musiker spielt ein Instrument eines des weltweit renommiertesten Gitarrenbauers, eine Gitarre von Daniel Friederich, Paris 1986.

Impressum

Für die Inhalte dieser Internetseite und für Anfragen zu
Konzerten und Terminen wenden Sie sich bitte an:

Günther Schwarz

Oststr. 24
70806 Kornwestheim

info (at) duoconanimo.de
Telefon +49 171-6022736

Urheberrecht
Falls nicht anders angegeben, unterliegen alle Seiten auf den Webangeboten des Betreibers dem Urheberrecht (Copyright). Dies gilt insbesondere für Texte, Bilder, Grafiken, Style-, Ton-, Video- oder Animationsdateien, einschließlich deren Anordnung auf den Webseiten.

Die Gestaltung und die Anwendungen dieses Webauftritts wurde durch die Schmidconsult durchgeführt. Rechte, Nutzungsbedingungen sind mit dieser abzusprechen.

Eine Vervielfältigung oder Verwendung von Webseiten (oder von Teilen daraus) in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen und deren Veröffentlichung (auch im Internet) ist nur nach vorheriger Genehmigung gestattet. Der Nachdruck und die Auswertung von Pressemitteilungen, Publikationen, Skripten und Vortragsinformationen ist mit Quellenangabe gestattet.

Weiterhin können Bilder, Grafiken, Text- oder sonstige Dateien ganz oder teilweise dem Urheberrecht Dritter unterliegen. Die Bilder der Künstler wurden mit freundlicher Genehmigung des Photografen Jörg Bielefeld  verwendet.

Alle, innerhalb des Internetangebots genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung in unserem Internetangebot, ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind.

Haftungsausschluss
der Betreiber hat alle in ihrem Bereich bereitgestellten Informationen nach bestem Wissen und Gewissen erarbeitet und geprüft. Es wird jedoch keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität und jederzeitige Verfügbarkeit der bereitgestellten Informationen übernommen.

Für etwaige Schäden, die beim Aufrufen oder Herunterladen von Daten durch Computerviren oder der Installation oder Nutzung von Software verursacht werden, wird nicht gehaftet.

Namentlich gekennzeichnete Internetseiten geben die Auffassungen und Erkenntnisse der abfassenden Personen wieder. Der Betreiber behält es sich ausdrücklich vor, einzelne Webseiten, Web-Dienste des Betreibers oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Links und Verweise (Disclaimer)
Der Betreiber ist nur für die „eigenen Inhalte“, die es zur Nutzung bereithält, nach den einschlägigen Gesetzen verantwortlich. Von diesen eigenen Inhalten sind Querverweise („Links“) auf die Webseiten anderer Anbieter zu unterscheiden. Durch den als „Externer Link“ gekennzeichneten Querverweis ermöglicht der Betreiber den Zugang zu „fremden Inhalten“.

Durch den Querverweis vermittelt der Betreiber lediglich den Zugang zur Nutzung dieser Inhalte. für diese „fremden“ Inhalte ist es nicht verantwortlich, da es die Übermittlung der Information nicht veranlasst, den Adressaten der übermittelten Informationen nicht auswählt und die übermittelten Informationen auch nicht ausgewählt oder verändert hat. Auch eine automatische kurzzeitige Zwischenspeicherung dieser „fremden Informationen“ erfolgt wegen der gewählten Aufruf- und Verlinkungsmethodik nicht, so dass sich auch dadurch keine Verantwortlichkeit des Betreibers für diese fremden Inhalte ergibt.

Bei der erstmaligen Verknüpfung mit diesen Internetangeboten haben die Autoren der jeweiligen Webseiten oder die Redaktion des Betreibers den fremden Inhalt jedoch daraufhin überprüft, ob durch ihn eine mögliche zivilrechtliche oder strafrechtliche Verantwortlichkeit ausgelöst wird. Sobald der Betreiber jedoch feststellt oder von anderen darauf hingewiesen wird, dass ein konkretes Angebot, zu dem es einen Link bereitgestellt hat, eine zivil- oder strafrechtliche Verantwortlichkeit auslöst, wird es den Verweis auf dieses Angebot unverzüglich aufheben, soweit es technisch möglich und zumutbar ist.

Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung von Informationen Dritter entstehen, haftet allein der jeweilige Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde.


Datenschutz und technische Hilfsmittel
Alle vom Betreiber in verschiedenen Formularen abgefragten Daten werden zu rein dienstlich-technischen Zwecken verwendet. Eine Weitergabe von persönlichen Informationen an Dritte findet nicht statt.